Jugend forscht - Landeswettbewerb
März 2009

Landessieger 2009 - Sieger fahren zum Bundeswettbewerb

Nach 2007 stellt die Freie Christliche Schule Frankfurt wiederum ein Siegerteam im Landeswett-bewerb Jugend forscht. Marc- Oliver Herdrich, Simon Becker und Jan Mundo konnten die Jury mit ihrem Beitrag zur Prozesssteuerung von dreidimensionalen Datenstrukturen überzeugen. Sie werden das Land Hessen vom 21.-24. Mai beim Bundeswettbewerb in Osnabrück vertreten.

Betreut wurde das Projekt von ihrem Klassenlehrer Herrn Friedrich. Er bescheinigte seinen Schülern ein hohes Engagement und sehr kreative Problemlösungen. Dabei hob er besonders den zeitlichen Einsatz hervor, der letztendlich mit zum Erfolg beitrug. Marc-OliverHerdrich und Simon Becker besuchen die 12. Klasse unserer gymnasialen Oberstufe, Jan Mundo gehört zu unseren letztjährigen Abiturienten. Unter dem Titel „Raum frei für den Computer der Zukunft“ erstellte die Arbeitsgruppe ein 3D I/O-Computersystem zur Prozesssteuerung von dreidimensionalen Datenstrukturen.

jufo09 landeswettbewerb 02 Das Leben ist dreidimensional, wenn es aber auf Fotos und Filmen festgehalten wird verliert man eine Dimension. Bislang gibt es nur wenige Softwarelösungen, die Daten und Datenstrukturen dreidimensional aufnehmen, verarbeiten und als solche darstellen kann. Marc-Oliver, Simon und Jan haben nun dem Computer beigebracht, was unser Gehirn schon lange kann, aus zwei Bildern, wie sie sie auf der Netzhaut unseres Auges entstehen, ein räumliches Bild zu erzeugen. Des weiteren entwickelte das Forscherteam eine 3-D-Maus, mit der sich Bewegungen im Raum aufnehmen und digitalisieren lassen – der Traum vieler Designer. Was selbst Fachleute überrascht ist, dass das System ohne aufwendiges technisches Equipment auskommt.

Bis zum Bundeswettbewerb sollen nun noch einige konkrete Anwendungsbeispiele erstellt werden. Für die Präsentationen in Osnabrück wünschen wir unseren Jungforschern viel Erfolg.