Betreuung
20. Oktober 2013

Nachmittagsbetreuung

Konzept der Nachschulischen Betreuung

Die Freie Christliche Schule Frankfurt (FCSF) bietet eine Betreuung für ihre Schülerinnen und Schüler nach dem regulären Unterricht an. Zu diesem Angebot gehören das Warten in der Grundschule und die Nachmittagsbetreuung. Die Nachschulische Betreuung versteht sich als Ergänzung und Unterstützung der Familie und Schule im Erziehungs- und Bildungsauftrag. Durch dieses Angebot sollen die Kinder eigene Stärken und Potentiale entdecken und weiterentwickeln, um in ihrer Persönlichkeit zu reifen. 

Die Nachschulische Betreuung orientiert sich am Schulprofil der FCSF. Die Schulordnung behält auch in der Betreuung ihre Gültigkeit. 

 

Warten in der Grundschule

 

NB2Dieses Angebot findet in der 5. und 6. Unterrichtsstunde, von 11.30 – 13.10 Uhr, statt. Grundschüler, deren regulärer Unterricht bereits nach der 4. bzw. 5. Stunde beendet ist, können dieses Angebot in Anspruch nehmen. Diese Zeit soll in erster Linie dazu dienen, dass die Kinder ihre Hausaufgaben erledigen können. Das Betreuungspersonal steht für Fragen und zur Unterstützung zur Verfügung und kontrolliert die vollständige Erledigung der Aufgaben. Die Vollständigkeit der Hausaufgaben wird im Hausaufgabenheft dokumentiert. Nach den Hausaufgaben kann die verbleibende Zeit zum gemeinsamen Spielen genutzt werden.

 


Nachmittagsbetreuung

Das Angebot der Nachmittagsbetreuung richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der FCSF. Die Betreuung beginnt nach der 6. Unterrichtsstunde um 13.10 Uhr und endet um 16.30 Uhr. Zum einen dient dieses Angebot Eltern, die eine Betreuung ihrer Kinder am Nachmittag benötigen. Zum anderen soll den Kindern die Möglichkeit geboten werden, Freizeitangebote wahrzunehmen und soziale Kontakte zu Gleichaltrigen aufbauen und pflegen zu können. 

Das Angebot der Nachmittagsbetreuung ist in drei Bereiche untergliedert:

  • Gemeinsames Mittagessen
  • Hausaufgaben- / Lernzeit
  • Freizeitgestaltung

 NB3

Gemeinsames Mittagessen


Für alle angemeldeten Kinder startet die Nachmittagsbetreuung mit einem Mittagessen. Da die Schule keine eigene Mensa besitzt, gehen die Betreuer mit den Kindern in die benachbarte Kantine der Allessa GmbH. Beim Mittagessen wird auf eine ausgewogene Ernährung geachtet, außerdem wird auf das Einhalten von Tischmanieren Wert gelegt. 



Hausaufgaben- / Lernzeit


NB4Nach dem Mittagessen steht die Erledigung der Hausaufgaben an. Die Kinder werden dabei von einem Sozialarbeiter und einem/r Oberstufenschüler/in der FCSF betreut und angeleitet. Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler möglichst selbständig ihre Aufgaben erledigen. Für Fragen und zur Unterstützung stehen die Betreuer zur Verfügung. Die Grundschüler haben teilweise ihre Aufgaben bereits in der Wartebetreuung erledigt und können nach Erledigung der Hausaufgaben spielen. Für Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schule ist die Hausaufgaben- bzw. Lernzeit in der Zeit von 14.15 Uhr bis 15.00 Uhr obligatorisch. Das ordentliche Führen eines Hausaufgabenheftes ist für alle Schülerinnen und Schüler der Nachmittagsbetreuung verpflichtend. Die Betreuer werden die Vollständigkeit der Hausaufgaben kontrollieren und diese im Hausaufgabenheft abzeichnen. 



FreizeitgestaltungNB5

Ab 15 Uhr beginnt für alle Kinder die Freizeitgestaltung. Zunächst treffen sich alle Kinder und Betreuer für etwa 15 Minuten zu einer gemeinsamen Aktion. Inhalte dieser Aktion sind beispielsweise das Vorlesen einer Geschichte oder ein Gruppenspiel. Im Anschluss daran können die Kinder jeden Tag an einem Workshop teilnehmen. Die Teilnahme ist freiwillig und dauert ca. 60 Minuten. Die Workshops haben das Ziel soziale und auch fachliche Kompetenzen zu fördern. Angebotene Workshops erstrecken sich von sportlichen Aktivitäten über kreative Angebote bis hin zu schauspielerischen Möglichkeiten. 



Betreuungspersonal

Geleitet wird die Nachschulische Betreuung von einem Sozialarbeiter. Unterstützt wird dieser durch ausgewählte Personen mit pädagogischen Vorerfahrungen. Das Team der Hausaufgabenbetreuung wird dabei von einer Grundschullehrerin unterstützt und betreut.