25 Jahre FCSF
1980

Die wichtigsten Etappen zwischen 1980-1989

„Es war ein bewegtes Jahrzehnt, das hinter uns liegt. Manchmal wollten uns die Schwierigkeiten, besonders mit den beengten Finanzen und den fehlenden Schulräumen fast überwältigen. Aber doch konnten wir immer wieder erleben, wie Gott eingriff und uns die nächsten Schritte zeigte." Das berichtet Prof. Dr. Güting über die ersten 10 Jahre. Die wichtigsten Etappen, von der Schulgründung bis zum Umzug nach Fechenheim, finden Sie hier.

> Am 15. 2. 1980 fand ein erster öffentlicher Vortag statt mit Prof. Dr. A. Hoffmann über das Thema: „Die Verantwortung der glaubenden Gemeinde für die Schule“

> Die vorläufige Bescheinigung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Frankfurt/Main-Börse erhielten wir am 14. 5. 1980 und die Eintragung beim Amtsgericht Frankfurt am Main fand am 24. 7. 1980 statt.

> Am 5. 8. 1981 erhielten wir die vorläufige Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb der Grundschule durch das Staatliche Schulamt der Stadt Frankfurt und so konnten wir am 6. 8. 1981 die Freie Christlichen Schule Frankfurt am Main in Räumen der Grundschule am Sachsenhäuser Berg mit zwei Lehrkräften und 12 Schülern in der Klasse 1 sowie 10 Schülern in der Klasse 2 eröffnen.

> Am 22. 8. 1981 fand die Schuleröffnungsfeier mit einem Festvortrag von Prof. Dr. E. Bochinger über das Thema: „Erziehung zum Glauben in der Schule“ statt. Und im November 1981 erschien die 1. Ausgabe der FCSF-Nachrichten. Im Dezember 1981 erhielten wir die Zusage der finanziellen Unterstützung durch die Stadt Frankfurt am Main. Für 1981 in Höhe von 20.000 DM und für 1982 in Höhe von 54.000 DM.

> Am 12. 7. 1982 erhielten wir dann die endgültige Genehmigung der Grundschule mit Wirkung vom 1. 8. 1982 auf unbestimmte Zeit.

> Im August 1983 war der Aufbau der Grundschule abgeschlossen und so konnten wir am 23. 8. 1984 die Eröffnung der Realschule und des Gymnasiums der FCSF in Räumen der Textorschule und der Schwanthalerschule mit je einer 5. Klasse in der Form einer Ergänzungsschule feiern.

> Am 19.1.1989 erhielten wir die Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb einer Realschule und eines Gymnasiums (Sekundarstufe I).

> Im August 1989 war der Abschluss des Aufbaus der Realschule und der Sekundarstufe I des Gymnasiums beendet.

> Im Oktober 1989 konnte die Schule in die Räume in Frankfurt-Fechenheim umziehen.